Catrice Cha-Kira  Titel

Catrice Ultimate Nail Laquer 112 Cha-Kira

Eigentlich steh ich ja gar nicht so auf rosa. Eigentlich mag ich solche Töne mit wenig Kontrast zur Hautfarbe an mir nicht so. Und eigentlich hab ich ja genug Nagellack. Ja, eigentlich und theoretisch. Praktisch bin ich immernoch auf der Suche nach dem perfekten Nude-Lack und als ich den Catrice Ultimate Nail Laquer in 112 Cha-KIRA bei Miss von Xtravaganz sah war ich sofort verliebt. Dieses schimmerfreie Altrosa sah bei ihr so wunderschön aus, dass der Lack sofort auf meine Einkaufsliste für die neuen  Kollektionen kam. Gemeinsam mit Essie Flowerista und dem Catrice Luxury Sheers Tw(H)ilight durfte dieser Lack bei mir einziehen und musste vor lauter Ungeduld bald lackiert werden.

Catrice Cha-Kira 2

An mir überzeugt mich der Farbton weit weniger als auf den Swatchfotos anderer Bloggerinnen. Mit der zweiten Schicht wurde der schimmerfreie Cremelack etwas dunklerer und weniger rosa als er nach der ersten Schicht erschien. Die Farbe würde ich mehr als Mauve denn als Altrosa beschreiben, irgendwas zwischen lila, grau und rose. Interessanterweise scheint die Nuance zu diesen Farben zu gehören, bei jedem anders aussehen, siehe z.B. die Tragefotos bei Karin, Lu, Roselyn oder bei der Nagellacksammlung.  Bei mir deckte der Lack gut in 2 Schichten und trocknete mit meinem üblichen Topcoat Essie good to go zügig durch. Allerdings empfand ich den Auftrag als schwieriger als ich es von meinen üblichen favourisierten Nagellackmarken Essence und Essie oder auch dem zuvor lackierten Tw(H)ilight gewohnt bin. Die Konsistenz ist etwas dickflüssiger, es bildeten sich kleine Bläschen und es fiel mir schwer an den Nagelrändern wirklich exakt zu arbeiten.

Catrice Cha-Kira 3

Für eine gute Haltbarkeit und eine schöne Farbe könnte ich diesen zickigen Auftrag jedoch verschmerzen. Leider hatte ich jedoch schon nach 2 Tagen die erste Tipwear und das ohne besondere Belastungen für die Nägel. Am dritten Abend splitterte es bereits großflächig, was mir normalerweise frühestens nach 5 oder 6 Tagen passiert. Für mich ein absolutes No-Go, auch wenn der Preis mit unter 3€ pro Flasche recht niedrig ist.

Catrice Cha-Kira 1

Ich habe überlegt dem Lack noch eine weitere Chance zu geben, bin jedoch wenig begeistert davon im Zweifelsfall nach 2-3 Tagen neu lackieren zu müssen. Da ich mich nicht erinnern kann jemals großartig Lacke von Catrice besessen zu haben kann ich leider nicht ausmachen, ob das Problem an der Marke, an der Nuance oder an meinem Fläschchen liegt. Im Vergleich mit dem oben bereits verlinkten Luxury Sheers Lack in Tw(H)ilight war das Erlebnis jedoch enttäuschend.

Kennt ihr die Farbe oder nutzt ihr gerne Catrice Lacke? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder kommt ihr gut damit klar?

 

Liebe Grüße und euch ein schöneres Wochenende, als es mir nach unserem gestrigen Wasserschaden in der Wohnung vergönnt sein wird.

Eure Steffi

Kommentar verfassen